Dann würde in unserer Schule natürlich weiterhin guter Unterricht stattfinden und Schüler würden zum Abitur geführt werden. Aber wir hätten wahrscheinlich weniger Klapptafeln für Informationen, weniger Laptops und Beamer zur Digitalisierung des Unterrichts, geringere Unterstützung für Schulball, Fasching, Sprachreisen und für den Schüleraustausch. Kurz gesagt, alles wäre etwas bescheidener und eintöniger.

Deshalb kümmern sich die Mitglieder des Vorstandes des Schulfördervereins im Auftrag der Mitglieder, vorwiegend Eltern, Ehemalige und Freunde der Schule, um die Belange, die der Schulträger alleine nicht finanzieren und übernehmen kann.

Am 7. Mai wurde in der alle zwei Jahre stattfindenden Mitgliederversammlung über die Aktivitäten des Fördervereins Rechenschaft abgelegt und über neue Vorhaben gesprochen. Die Veranstaltung wurde von einem Auftritt der Schulband unter Herrn Grüneberg und der Besichtigung der Schulchronik, gepflegt von Frau Bickhardt, umrahmt. Dabei wurde der Technikcrew (Tobias Berlich, Tim Schatz und Martin Hofmann) im Namen des Fördervereins und der Sparkasse Schkeuditz ein neuer Hochleistungsbeamer für die Mensa übergeben, Felix Lindner wurde für seine lange unterstützende Arbeit in der Schulbibliothek sowie Herr Moritz für sein jahrelanges Engagement im Vereinsvorstand geehrt.

Ein weiterer Hauptpunkt der Veranstaltung war die Wahl des neuen Vorstandes. Dieser setzt sich wie folgt zusammen: Herr Boeck (Vorsitzender), Frau Dr. Berlich (stv. Vorsitzender), Herr Schroeder (Kassenwart), Herr Krebs (Schriftführer), Frau Lattauschke (Beisitzer), Herr Hoppe (Beisitzer), Frau Hochleiter (Beisitzer), Frau Hoh, Herr Hagen.

Der Förderverein wünscht sich für die Zukunft weitere Unterstützung und viele neue Mitgliedschaften, damit auch perspektivisch die Schule ein Anziehungspunkt für die Schüler bleibt.

S. Krebs