Volle Kraft voraus…

Volle Kraft voraus…

Am Mittwoch, den 25. Mai, nahmen 7 Schüler aus der Klassenstufe 9 in Markkleeberg im Kanupark am MITGAS-Schüler-Rafting teil. Wir trafen uns dort 10 Uhr mit 11 weiteren Teams aus anderen Schulen. Das Wetter war optimal und alle waren sehr motiviert. Bevor wir am Übungsbecken belehrt wurden, bekamen alle Neoprenanzüge, Schuhe, Helme und Schwimmwesten zur Sicherheit. Nach der Belehrung teilten sich die ersten 6 Teams auf die 6 Boote auf. In jedem Boot waren 7 Schüler und ein Raftingguide, welcher für die Steuerung verantwortlich war. Wir übten erst die Befehle auszuführen und mussten uns danach retten lassen. Dabei übten wir, wie wir im Notfall jemanden wieder an Bord ziehen, wenn er beim Rafting ins Wasser fällt. Dann ging es auch schon los.

Wir fuhren die ersten zwei Runden in Ruhe den Wildwasserkanal entlang, um herauszufinden, wo die Strömungen sind und was zu beachten ist. Nach den zwei Testrunden ging es richtig los. Der erste Wettkampf, bei dem alle 12 Teams auf Zeit gefahren sind, begann. Das war noch nicht ganz so spannend. Doch nachdem alle Teams fertig waren, begann der nächste Wettkampf. Erst fuhren immer 3 Boote gegeneinander. Dann aus dem jeweiligen Runden die ersten, die zweiten und die dritten gegeneinander. Das ging immer so weiter bis im Finale die zwei besten Teams gegeneinander gefahren sind. Bei diesem Wettkampf ging es nicht um Geschwindigkeit, sondern darum irgendwie als erster im Ziel anzukommen.

Unser erstes Rennen gewannen wir, bei dem zweiten wurden wir zweiter und bei den weiteren sind wir so gefahren, dass wir letztendlich 3. von 12 Mannschaften waren. Das hat uns und Herrn Potthoff sehr glücklich und stolz gemacht. Da es sehr knapp war, war es sehr schade, dass wir nicht 2. geworden sind aber letztendlich waren wir sehr zufrieden.

Wir hatten alle zusammen richtig viel Spaß und es war eine schöne Erfahrung für uns.

Sehr witzig fanden wir auch, als auf einmal, während eines Rennens unser Guide weg war. Wir konnten uns vor lachen kaum im Boot halten, da unser Guide auf die Frage “Was passiert eigentlich, wenn der Guide weg ist?” die wir vorher stellten, mit “Das wird nicht passieren. Ihr habt ja eine blühende Fantasie!” antwortete.

Daran denken wir jetzt immer noch sehr oft und können immer noch darüber lachen.

Wir würden uns freuen, wenn man an solchen Veranstaltungen noch öfter teilnehmen könnte, denn es stärkt nicht nur den Zusammenhalt, es macht auch eine Menge Spaß.

 

Luci Lux (Klasse 9a)

DSC04178_b DSC04172_b DSC04194_b

DSC04193_b DSC04169_b DSC04157_bDSC04142_b  DSC04138_b DSC04164_b