Berufswünsche der Klasse 12

Berufswünsche der Klasse 12

Erinnert ihr euch? Vor einigen Wochen haben wir begonnen, euch die Zukunftswünsche der Zwölfer vorzustellen. Noch stecken sie mitten in den Prüfungen, aber im Sommer beginnt die Zukunft für 55 Abiturienten.

 

Berufswünsche der Klasse 12

Rebecca Laue:

„Zur Zeit ist es für mich wichtig ein gutes Abitur zu bekommen, allerdings mache ich dies nicht zum Mittelpunkt meines Alltags. Genauso wichtig sind mir auch meine Freunde und meine Hobbys. So wird es bei mir auch immer noch sein, wenn ich Anfang Oktober mein Studium beginne. Am liebsten würde ich BWL studieren, allerdings ist es mir dabei nicht wichtig in welcher Stadt ich später studieren werde. Es könnte auch in Köln, Düsseldorf oder Göttingen sein. Von meinem Studium, welches ich mit einem Masterabschluss beenden will, erhoffe ich, dass es mich gut auf mein Arbeitsleben als Controller oder Banker vorbereitet. Viele machen Mathematik ja eher nicht so gerne, aber mir macht das Berechnen von unterschiedlichen Sachverhalten sehr viel Spaß, so dass ich danke, dass diese Berufe für mich passend sein könnten. Deshalb freue ich mich auf die neuen Aufgaben, die mir bevorstehen.“

Max Schlick:

„Ich habe mir vorgenommen, Medizin zu studieren. Ich denke, dass ich den NC schaffe. Ich möchte in Leipzig oder Jena studieren. Wenn ich keinen Studienplatz bekomme, möchte ich eine Ausbildung zum Rettungsassistent machen und mich danach (und währenddessen) weiter bewerben.“