Streik am 28.03.2012

Streik am 28.03.2012

Kleinere Klassen, das Verbleiben von Lehrern an der Schule für einen besseren Kontakt zu den Schülern, realistischere Lehrpläne, mehr und jüngere Lehrer sowie moderne Lernmethoden und neue Leistungskursvarianten: Das alles sind Wünsche und Forderungen, die gestern am Schkeuditzer Gymnasium während einer Demonstration von Schülern aller Klassenstufen auf Zettel geschrieben und öffentlich ausgehangen wurden. Nach dem Unterricht wurden sie eingesammelt, um einen Großteil davon an die Landesregierung zu schicken.
Quelle: LVZ vom 29.03.2012 >>LVZ Online