Warning: Illegal string offset 'alt' in /homepages/30/d373719637/htdocs/domains/gymnasium-schkeuditz-de/homepage/schkeuditz/wp-content/themes/DeepFocus/epanel/custom_functions.php on line 124

Warning: Illegal string offset 'title' in /homepages/30/d373719637/htdocs/domains/gymnasium-schkeuditz-de/homepage/schkeuditz/wp-content/themes/DeepFocus/epanel/custom_functions.php on line 125

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /homepages/30/d373719637/htdocs/domains/gymnasium-schkeuditz-de/homepage/schkeuditz/wp-content/themes/DeepFocus/epanel/custom_functions.php on line 134

Im Interview mit Frau Kramm – Teil 2

Wie versprochen halten wir euch die Weiterführung von Frau Kramms Geschichte in Kairo nicht weiter vor. Viel Spaß beim Lesen:

Wie wird im Vergleich zu Deutschland in Ägypten musiziert und welche Eindrücke haben Sie von dort mitgenommen?

Frau Kramm: Das ist ganz interessant: Von der ägyptischen Musik ist man das Schleifen gewöhnt, d.h. sie kennen nur einstimmigen Gesang mit ganz vielen Verzierungen und das ist auch ihr Gesangsideal. Und sie zu europäischen Gesangsidealen zu bringen, wo das Schleifen eben weniger vorkommt, war ein ganzes Stück Arbeit. Das war herausfordernd,  aber am Ende haben wir dann Bach und Mendelsohn Bartholdy gesungen. Und man hat uns gesagt, dass es zwar eine deutsche evangelische Oberschule ist, man aber mit ihnen  keine christlichen Lieder singen sollte, weil es zu 85% Moslems waren; die Schüler sind mit in die evangelische Kirche gegangen und haben mit uns Weihnachtskonzerte gestaltet. Es kommt also wie immer auf der Welt darauf an, wie man aufeinander zugeht.

Was auch sehr erstaunlich ist: Stelle einen deutschen Schüler auf die Bühne, dann hat er Ängste. Stelle einen Ägypter auf die Bühne – das muss nicht besser sein, was da kommt, jedoch singen sie mit so einem Selbstbewusstsein, dass man sprachlos und auch wieder begeistert dasteht. Das macht es dann aber auch wieder schwer: Ich habe in Elterngesprächen gesagt, als mich die Eltern gefragt haben, wie sie mir helfen können: „Bringen Sie Ihren Kindern erst einmal das Wort „Nein“ bei.“

 

Wie sieht der ägyptische Schulalltag, wieder im Vergleich zu Deutschland, aus?

Frau Kramm: Der ägyptische Schulalltag einer staatlichen Schule ist trist und ganz einfach. Man kommt, hat einen Apell, der Lehrer sitzt vorn und erzählt etwas und die Schüler wiederholen dies monoton. Es wird nur stur auswendig gelernt, was ich nicht selbst erlebt habe, mir aber von meinen Kollegen berichtet wurde. Auch an der Privatschule beginnt der Schultag früh mit einem Appell, bei welchem die Nationalhymne gesungen wird, an Feiertagen sogar die deutsche. Ansonsten gibt es dort ein ganz normales Schulsystem wie auch hier, wo den Schülern im Gegensatz zu normalen ägyptischen Schulen das kritische Denken beigebracht wird.

 

Die Redaktion bedankt sich ganz herzlich bei Frau Kramm für ihre interessanten Informationen und wünscht ihr weiterhin alles Gute und viel Spaß an unserer Schule.

Florian Voigt und Anna Seehagen, Kl.11