Unsere 12er vor und nach dem Abitur

Unsere 12er vor und nach dem Abitur

Freitag morgen, wenn wir alle in der Schule sitzen, mehr oder weniger dem Unterricht folgen und uns eigentlich schon auf das Wochenende freuen, haben unsere 12er ganz andere Sachen im Kopf. Das Abitur in Mathe steht an und damit auch die letzte schriftliche Prüfung, die überstanden werden muss. Wie fühlt man sich so, kurz bevor es ernst wird? Und wie groß ist die Erleichterung danach? Die Redaktion fragt nach:

Vor der Abiturprüfung:

*Wie geht es euch vor Mathe?

“Besser als bei den anderen Prüfungen. Entweder man kann es oder eben nicht. Und beim Vorabi hat´s auch schon gut geklappt.”

“Super.”

“Gut.”

“Wir sind aufgeregt”

“Scheiße”

Also gemischte Gefühle bei unseren 12ern. Wir wünschten noch viel Glück und dann ging es auch schon los.

IMG_1080 IMG_1071 IMG_1078 IMG_1072IMG_1075

 

Nach den Abiturprüfungen:

*Wie fühlt ihr euch jetzt?

„Ich bin glücklich, die schriftlichen Prüfungen hinter mir zu haben!“

„Die mündlichen Prüfungen werden jetzt einfacher!“

„Naja, mal sehen. Der A-Teil war nicht so gut. Der B-Teil lief besser.“

„Jetzt wird erstmal alles viel ruhiger.“

„Es war machbar.“

„Boah, bin ich erleichtert!“

*Was hattet ihr für ein Gefühl als ihr die Blätter bekommen habt?

„Davor hatte ich echt Angst!“

„Es war ein kurzer Schock, aber der legte sich gleich.“

„Man hängt sich dann so rein, dass man keine anderen Gefühle hat.“

*Wie habt ihr euch zwischendurch gefühlt?

„Ich fand alles ziemlich entspannt.“

„Am Anfang dachte man, dass man gar nicht alles schaffen kann, doch dann war die Zeit doch ausreichend!“

20150508_120633

Na, ihr Elfklässler, beruhigt euch das ein wenig? Viel Glück und Erflog weiterhin!

Sophie Kastner und Nataly Zeiger, Kl. 11 und Annie Maetzschker und Juliette Paul, Kl 8c