Schkeuditz holt sich den Rekord…

Schkeuditz holt sich den Rekord…

Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein, sommerliche zwanzig Grad und fünfundneunzig aufgeregte Schüler – unser Marathontag hätte nicht besser beginnen können.
Fünfundneunzig Athleten, alle in Gelb geschmückt, so viele gab es bei dieser Veranstaltung noch nie von einer Schule zu bewundern – schon vor dem Start konnten wir unseren ersten kleinen Sieg feiern. Nach einem Aufwärmprogramm unter der Leitung unseres schnellsten Schülers Justin Summa zog die gelbe Karawane, beobachtet von zahlreichen anderen Schulen und Zuschauern, in Richtung Startareal.
So langsam wurde es hektisch, die Aufregung stieg, noch wenige Momente bis zum Startschuss. Drei, zwei, eins…. Los! Hunderte von Schülern rannten auf und davon, um die vier Kilometer lange Strecke schnellstmöglich zu absolvieren. Haarscharf schlitterten wir am Podium der besten der Gymnasien vorbei und wurden Fünfter. Mit 2:54:24h und nur 18 Sekunden Rückstand auf Platz drei war es so knapp wie in keinem Jahr zuvor. Nach einem kurzen Moment des Ärgers überwog dennoch der Stolz bei allen Teilnehmern. Zahllose lächelnde Gesichter schmückten das Zielgelände. Und eine ganz klare Ansage: Wir sind nächstes Jahr auf jeden Fall wieder mit dabei!
Unser Schnellster in diesem Jahr war wie auch im Vorjahr Justin Summa (Klasse 9c) in tollen 15:27 Minuten. Adrian Augstein (Klasse 9a), Vorjahresdritter unserer Schule, steigerte seine Leistung in 16:18 Minuten auf einen zweiten Platz. Marc Bauer (Klasse 11) komplettierte in 17:08 Minuten das Podium unserer Schule. Tobias Albrecht (10 c), Dominic Taraba (11), Fabienne Grellmann (10b), Anton Wendt (11 ), Maximilian Fiedler (11), Pascal Hösselbarth (8 b) und Amy Schubert (8 a) vervollständigten unsere tolle erste Mannschaft auf Platz fünf.
Ein ganz herzlicher Dank gilt unseren tatkräftigen Eltern, die uns an diesem herrlichen Tag als Helfer und Fans zur Seite standen. Ein besonderer Dank gilt vor allem Frau Tok und Frau Strötzel, ohne die der reibungslose Ablauf am heutigen Tag nicht zu gewährleisten gewesen wäre! Großartig!
Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt: Schkeuditz macht sich auf den Weg nach Leipzig…
S. Potthoff

DSC_8020

DSC_8016

DSC_7991

DSC_8120

DSC_8103

DSC_8092

DSC_8066

DSC_8044