Patenschaft – eine Frage der Verantwortung und viel Spaß dabei

Unter diesem Motto führten die fünften und neunten Klassen unseres Gymnasiums am Donnerstag, den 26. September, einen Sportnachmittag durch. Gemischte Gruppen der jeweiligen Partnerklassen stritten in neun Staffelwettbewerben und einem anschließenden Zweifelderballturnier um das Siegertreppchen. Und natürlich gaben alle ihr Bestes, angefeuert von den Mitschülern und den Eltern der Fünftklässler. Es war ein wahres Kopf-an-Kopf-Rennen. Und nur um Haaresbreite gewann das Gespann der Klasse 5c und 9c vor den punktgleichen Gruppen der 5a und 9a sowie 5b und 9b. Der Wettbewerb ist eine Veranstaltung von vielen, bei der Schüler der Klassenstufe 9 Verantwortung übernehmen und Schüler der Klassenstufe 5 in das Schulleben einführen. Den Fünftklässlern wird so ein bisschen die Angst vor einer großen Schule mit vielen Schülern, die älter sind als sie selbst, genommen.

Nach der sportlichen Betätigung luden die Eltern der Fünftklässler zu einer Stärkung bei Bratwurst und einem reichhaltigen Buffet ein. Vielen Dank dafür.

Mehr über die Tradition der Patenschaft erfahrt ihr im Jahresheft des Schuljahres 2013/14.

S. Krebs