„Frühlingserwachen“ im Winterlager 2014

„Frühlingserwachen“ im Winterlager 2014

Das Winterlager des Gymnasium Schkeuditz wurde vom 03. bis 07. März 2014 in Altenberg/Erzgebirge für drei 6. Klassen durchgeführt. In der 14. Auflage erlebten unsere Sechstklässler mit ihren 3 Klassenleitern, 2 Referendaren und 3 Elternbetreuern  ein von den Sportlehren exzellent geplantes und organisiertes Programm. Lediglich das unkalkulierbare Wetter entsprach nicht unseren Wünschen. Von herrlichem Sonnenschein über leichten Nieselregen  bis dichten Nebel bot sich uns alles aus der Wetterküche, nur eben keinen Schneefall. So war  der Fußmarsch von der Jugendherberge zum Geisingberg mit Bergwettlauf und Turmbesteigung  ein lustiger Frühlingsspaziergang und keine anstrengende Tiefschneewanderung wie in früheren Jahren. Die Sportlehrer begutachteten deshalb am Ankunftstag die Reste des frühlingshaften Winters, auch Altschnee genannt, auf dem Altenberger Skihang und der Zinnwalder Loipe. Jubel brach am Abend aus, als das Gelände für die ersten zwei Tage das Prädikat  „noch skitauglich“ erhielt. Was keiner im Vorfeld des Winterlagers für möglich hielt, wurde wahr: Es konnte tatsächlich Unterricht in 3 Wintersportarten sattfinden, und gewisse Einschränkungen bezüglich Schneequalität sowie Liftbetrieb beeinträchtigten in keiner Weise das Programm. Die 6 Skilehrer lobten in der Abschlussauswertung  Trainingseifer,  Disziplin  sowie  Lernfortschritte aller Abfahrtsläufer, Snowboarder und Langläufer, die in unterschiedlichen Leistungsgruppen trainierten.

Bestzeiten im Slalom – Abfahrtslauf erreichten aus Klasse 6a Pascal Wänke, Maxima Klein, Nils Scheffel, Paul Hofmann, Leonie & Luisa Käfer, aus Klasse 6b Luci Semmler, Felix Faßmann, Katharina Fiedler und Helene Reißig sowie aus Klasse 6c Maximilian Schott und Helge Lindig. Als besonders schlau und schnell präsentierten sich bei einer  „Quizralley“ auf dem schneefreien  Herbergsgelände Celin Gründling, Helene Reißig, Pia Wiegand, Katharina Fiedler, Florian Nitzsche, Tim Schwarz, Cedric Stahnke, Luis Freigang und Florian Falk aus der Klasse 6b.

Viel Spaß hatten alle Sechstklässler auch auf der Altenberger Anschubbahn im Bob- und Rennschlitten sowie im Gründelstadion Geising beim Schlittschuhlaufen. Am Mittwoch begaben wir uns für 45 Minuten mit Schutzhelmen in den Neubeschert-Glück-Stollen des Altenberger Bergbaumuseums und erfuhren viel Interessantes über die schwere, gefährliche Arbeit der Bergleute unter Tage.  Eine Nachtwanderung mit Fackeln am  letzten Tag  war die bis dahin geheimgehaltene Abschlussüberraschung des 5-tägigen Winterlagers in der Jugendherberge Altenberg. Ohne ernsthafte Verletzungen, aber voller Freude über die schönen Erlebnisse, die sportlichen Aktionen und die gute Unterbringung mit Vollverpflegung in der JH Altenberg  fuhren wir am Freitag wieder nach Schkeuditz zurück.

AG Rasende Reporter

 

Altenberg 2014IMG_8047 Altenberg 2014IMG_7876 Altenberg 2014IMG_7829-2 Altenberg 2014IMG_7681 Altenberg 2014IMG_7613 Altenberg 2014IMG_7547 Altenberg 2014IMG_7479 Altenberg 2014IMG_7433 Altenberg 2014IMG_7395 Altenberg 2014IMG_2173

 

 

 

 

Altenberg 2014IMG_8146