Bemalte Schüler, Trillerpfeifen und laute Tröten-am 12.Juni 2019 war es wieder soweit: der ABI-Streich sorgte auch dieses Jahr für eine gute Stimmung.

Über Nacht hatte sich unser Gymnasium in die Zauberschule Hogwarts verwandelt. Am Schulgebäude hingen vier lange Papierrollen, welche für je ein Haus aus der Welt Harry Potters stehen. Die Mensa hatte sich in den „Großen Saal“ der Zauberschule verwandelt und auch die Gänge waren künstlerisch gestaltet worden.

Zu Beginn der ersten Stunde versammelten sich alle Schüler sowie Lehrer auf dem Schulhof. Genauso wie in der Zauberwelt wurde den Zauberschülern, welche bei uns die Lehrer waren, von dem sprechenden Hut ein Haus zugewiesen, zu dem sie von da an gehörten.

Die Teams Hufflepuff, Ravenclaw, Slytherin und Gryffindor bestanden aus etwa sechs Lehrern, welche in verschiedenen Wettkämpfen versuchten, den Hauspokal für ihr Haus zu gewinnen.

Besenreiten, Kopfrechnen, ein Harry-Potter-Quiz und sogar eine Runde Quidditch waren Teil des Wettbewerbes.

Am Ende stand das Team Gryffindor als deutlicher Sieger mit einem großen Pokal in der Mitte des Schulhofes und warf Süßigkeiten in die Schülermenge.

So ging dieser ABI-Streich zu Ende, welcher noch einige Zeit in den Köpfen der Schüler und Lehrer bleiben wird.

Luise Keck, 10b