Noch einmal sichergehen, dass auch alles eingepackt ist, und dann saßen wir auch schon im Bus, der uns 10.Klassen zur geliebten Ostsee fahren sollte. Nach einem Halt in Lübeck, um uns die Stadt anzusehen, erreichten wir das Gelände am Weißenhäuser Strand. Hier blieben wir von Montag, dem 27.08.18, bis Freitag, dem 31.08.18. Der Abend wurde für eine erste Stranderkundung und für das Kochen des Abendbrots genutzt. Es war Selbstverpflegung angesagt, sodass jeder sein Essen selbstständig zubereiten musste.

Am nächsten Tag fuhren wir mit dem Bus nach Hamburg. Dort machten wir zuerst eine sehr schauklige Hafenrundfahrt. Anschließend hatten wir Freizeit in der Stadt, um zu shoppen oder Sightseeing zu machen. Dann ging es auch schon zurück zum Weißenhäuser Strand, wo wir verschiedene Freizeitangebote nutzen konnten.

Der Mittwoch war als Strandtag eingeplant. Bei Sonnenschein wurde der Vormittag mit Joggen, Volleyball oder einem Strandspaziergang sehr sportlich. Am Nachmittag war beim Sandburgenbauwettbewerb eher die kreative Seite gefragt. Eine unparteiische Jury, die aus Urlaubern vom Strand bestand, ermittelte die Gewinnergruppe des einstündigen Wettbewerbs.

Am Donnerstag ließ uns das gute Wetter etwas im Stich, sodass wir den Hansa-Park im Mülltüten-Look besuchen mussten. Trotz des Regens machte das Achterbahnfahren sehr viel Spaß. Leider fiel

der geplante Grillabend ins Wasser.

Am Freitag hieß es dann leider schon wieder Koffer packen und Bungalow sauber machen, denn um halb zehn fuhr der Bus auch schon wieder Richtung Gymnasium, wo uns der sehr freundliche Busfahrer nach sieben Stunden absetzte.

Wir danken den Lehrern sowie Begleitpersonen für die tolle Betreuung und Einsatzbereitschaft.

Luise Keck, Klasse 10